Spannung pur in der Gebhardshainer Großsporthalle

Badminton

DJK Gebhardshain-Steinebach richtet erstmals einen Mini-Cup in Kooperation mit dem Badmintonverband Rheinland aus

Aufgeregt fieberten 17 junge Nachwuchstalente der Badmintonabteilung dem ersten großen Turnier in eigener Halle entgegen. Im November war es dann soweit. In den Altersklassen U9 bis U12 – getrennt nach Jungs und Mädels – trafen die Jüngsten des Rheinlandes aufeinander.

Nachdem alle Spieler und Betreuer im Eingangsbereich erfasst, kontrolliert und gegebenenfalls auf eine COVID-19 Infektion getestet wurden, begannen die jungen DJK’ler mit dem Aufwärmen und Dehnen. Diese Vorbereitung auf den Wettkampf lief diszipliniert und professionell bei guter Laune ab – ein Zeichen, wie gut sich alle auf das Turnier vorbereitet hatten und wie wichtig den Kids dieses Highlight im Sportjahr war.

Pünktlich um 10:00 Uhr fiel dann durch die Turnierleitung der Startschuss und die ersten Begegnungen wurden aufgerufen. Nonstop waren dann alle neun Courts der, für den Badmintonsport perfekt ausgestatteten, Großsporthalle für die nächsten vier Stunden belegt und es wurden den Betreuern und Teamkollegen teilweise sehenswerte Ballwechsel geboten. Da die DJK das mit Abstand größte Spielerkontingent stellte, hatten die Heim-Coaches alle Hände voll zu tun, die Kids mental und taktisch während der Spiele zu unterstützen.

Und es lief gut bei den Gebhardshainern. Nicht nur, dass alle ihr Bestes gaben, keiner frustriert vom Platz ging und die Freunde von der Tribüne aus teils lautstark unterstützten, es gab auch zahlreiche sehr gute Platzierungen bei durchaus harter Konkurrenz. So konnte Jamie Maus bei den U11er Jungs und Alva Lück bei den U10er Mädchen, Sofia Grigoli (U11) und Lasse Schwertel (U9) den jeweils dritten Platz erkämpfen.  Josephine Fehling kletterte eine Stufe höher aufs Podest und wurde in der AK U11 zweite. Ganz oben mit einem dicken Grinsen im Gesicht landeten Lenny Maus (U10), Leonie Euteneuer (U11) und Anni Becker (U12), die sich den Sieg in ihren Altersklassen sicherten.

Trotz der momentan schwierigen Rahmenbedingungen, war man sich einig, dass der doch relativ große organisatorische Aufwand zu 100% gerechtfertigt war. Den Kids wurde endlich wieder die Möglichkeit geboten, sich mit gleichaltrigen Sportlern aus anderen Vereinen im Wettkampf zu messen und sich für den konsequenten wöchentlichen Trainingsfleiß zu belohnen.

Auch das große Helferteam aus Trainern, Seniorenspielern und Eltern zeigte sich begeistert und war sich einig, dass der Mini-Cup 2021 nicht das letzte Turnier war, das die DJK Gebhardshain-Steinebach für ihre Badminton-Minis ausgerichtet hat!

Sponsoren