„Goldrausch“ am letzten Tag der Badminton-Rheinlandmeisterschaften

Badminton

Die U17er der DJK Gebhardshain-Steinebach räumen in Bad Marienberg ab

Klein aber fein war die Gruppe der Altersklasse U17, die am letzten Spieltag der Rheinlandmeisterschaften das Gebhardshainer Land auf Verbandsebene vertrat. Leni Rosenbauer, Emilio Bähner und Anna Hoß begaben sich auf die erfolgreichen Spuren ihrer jüngeren Teamkollegen, die im Vorfeld bereits für einige Medaillen gut waren.

Dabei gelang Anna Hoß erstmals überhaupt in der Vereinsgeschichte das Triple. Im Mädcheneinzel, im Mädchendoppel an der Seite von Maja Gerbrand vom TuS Bad Marienberg, sowie im bereits langjährig bewährten Mixed mit Mika Schönborn, der für den BC Smash Betzdorf aufschlägt, erkämpfte sie sich den Titel der Rheinlandmeisterin – eine Leistung, die nicht zu toppen ist! In der Vorwoche hatte sie bereits in der AK U19 im Einzel den Dritten und im Doppel den zweiten Rang belegt.

Aber auch Leni Rosenbauer und Emilio Bähner ließen aufhorchen. Das DJK-Mixed sicherte sich den dritten Platz. Den vierten Titel an diesem erfolgreichen Tag steuerte Emilio im Jungendoppel an der Seite von Mika Schönborn bei.

Insgesamt gingen damit legendäre Titelkämpfe zu Ende, an die sich der Verein noch lange erinnern wird. Über alle Altersklassen erkämpfte unser Team 6 x Gold, 3 x Silber und 3 x Bronze. Wenn man bedenkt, dass die Altersklasse U13 bei der DJK Gebhardshain-Steinebach am zahlreichsten vertreten ist und auch immer wieder talentierte Kinder nachkommen, lässt das auch in Zukunft auf tollen Badmintonsport in der Region hoffen – an Vorbildern im eigenen Verein und auch an der Motivation der Jüngsten im Team mangelt es jedenfalls nicht!

v.l.n.r.: Anna Hoß, Mika Schönborn (BC Smash Betzdorf), Leni Rosenbauer, Emilio Bähner; sitzend: Julian Spies (BC Smash Betzdorf)

Sponsoren