Feuertaufe der U13er bei den Rheinlandmeisterschaften

Badminton

Badmintonminis der DJK Gebhardshain-Steinebach begeisterten bei Premiere

Das zweite Septemberwochenende stand bei den Rheinlandmeisterschaften in Bad Marienberg zunächst ganz im Zeichen der jüngsten Athleten. Da in der Altersklasse U13 anfänglich nur wenige Meldungen vorlagen, appellierte der Badmintonverband an alle angeschlossenen Vereine, doch auch unerfahrenere Kinder zu melden, um den Saisonhöhepunkt angemessen durchführen zu können.

Nach Gesprächen mit allen Kids im stets gut besuchten Freitagstraining und Information der Eltern, trauten sich insgesamt neun Kinder, die Herausforderung ihres ersten „richtigen“ Turniers anzunehmen. Dabei war allen klar, dass gegen die bis zu drei Jahre älteren „Profis“ Träume von Titeln keinerlei Rolle spielen würden. Dem Trainerteam und den Kindern ging es vor allem darum, Turniererfahrung zu sammeln und als Team Spaß zu haben.

Aufgeregt wurde dann unter unserem Vereinsbanner, dass viele bewundernde Blicke erntete, auf der Tribüne Quartier bezogen und in die Einzel gestartet. Hier gab es bereits fesselnde Spiele und tolle Ballwechsel zu sehen. Absolut überraschend konnte sich Jamie Maus in einem starken 12er Feld den vierten Platz sichern. Sofia Grigoli schoss bei den Mädels den Vogel ab, und kam als Dritte in einem Elferfeld sogar aufs Treppchen.

Im Mixed verpassten Jamie Maus und Leonie Euteneuer wiederum nur knapp die Medaillenränge und wurden Vierte. Unser Mädchendoppel mit Leonie Euteneuer und Josephine Fehling toppte die unerwartet gute Tagesbilanz mit dem Vizemeistertitel. Hier belegten Sofia Grigoli und Elayne Krenn Rang drei.

Außerdem waren mit dabei Lenny Maus, Fridolin Marx, Anni Becker und Emma Kiefel, die alle gute Plätze im Mittelfeld belegten. Mit einer Riesenmotivation waren wirklich alle den ganzen Tag auf dem Court – eine starke mentale und physische Leistung – denn teilweise wurden über alle Disziplinen bis zu zwölf Spiele absolviert! Jeder der spielfrei hatte, unterstützte zusätzlich lautstark seine Freunde, wenn es knapp wurde.

Fazit des begeisterten Betreuerteams: Training zahlt sich aus und im Team ist so ein Turnier ein Riesenspaß!

Sponsoren