Badmintonjugend der DJK Gebhardshain-Steinebach startet stark in die Wettkampfsaison

Badminton

Julian Hoß holt zwei Titel für das Nachwuchsteam nach Steinebach

Mit den Rheinlandmeisterschaften des Badmintonverbandes Rheinland fand am ersten Septemberwochenende der erste Verbandsinterne Wettkampf nach der Corona-Zwangspause statt. Da im laufenden Jahr bisher keine Ranglistenturniere ausgetragen werden konnten und die verbleibende Zeit für diese Qualifikationswettkämpfe nicht mehr ausreichte, kam es zum Auftakt des Wettkampfgeschehens  quasi sofort zum Saisonhöhepunkt.

Um einen möglichst risikofreien Spielbetrieb zu gewährleisten, wurden dabei vom ausrichtenden TuS Bad Marienberg mit einem guten Hygienekonzept jeweils alle Disziplinen einer Altersklasse an einem Tag zusammengefasst. Damit wurde die Zahl der Athleten relativ klein gehalten, aber der Einsatz der Nachwuchssportler im Einzel, Doppel und Mixed an einem Tag, forderte schon einiges an Kondition und mentaler Stärke.

Den Auftakt machten die U15er. Hier vertrat nur Julian Hoß die DJK Gebhardshain Steinebach und er machte seine Sache sehr gut. Ohne auch nur einen Satz abzugeben holte er den Titel des Rheinlandmeisters im Jungeneinzel und Jungendoppel an der Seite von Ben Wenzelmann vom TuS Bad Marienberg für das Nachwuchsteam nach Hause. Fast wäre es zum historischen Triple gekommen. Im Mixed an der Seite von Lena Schmidt – ebenfalls aus Bad Marienberg – flatterten nur kurz die Nerven im dritten Satz des entscheidenden Spiels und die Partie ging knapp verloren, so dass in dieser Disziplin die Vizemeisterschaft am Ende eines langen Wettkampftages errungen werden konnte.

Einen solchen Erfolg hat es bisher in der Vereinsgeschichte noch nicht gegeben. Mit Spannung sieht das Trainerteam den anstehenden Meisterschaften in den Altersklassen U 13, U 17 und U 19 entgegen. Dort werden weitere Jungs und Mädels motiviert an den Start gehen, um Platzierungen kämpfen und wichtige Wettkampferfahrungen machen.

Sponsoren