Badminton-Minis bereiten sich auf die Turniersaison vor

Badminton

Sommerworkshop der DJK Gebhardshain-Steinebach e.V. war sehr gut besucht

Einen ganzen Tag lang wuselten kürzlich 17 junge Badmintonbegeisterte im Grundschulalter durch die Gebhardshainer Großsporthalle. Jeder, der nicht verreist war, stand pünktlich um 9:00 Uhr auf der Matte – für das Trainerteam ein klares Zeichen, mit wie viel Spaß und Ehrgeiz die Jüngsten der Badmintonabteilung mit dabei sind.

Thema des Ferienworkshops war das im Herbst  anstehende Wettkampfgeschehen – für alle eine spannende Premiere.

Damit die Kids ihre ersten Turniere und Mannschaftsspiele cool und schon ein bisschen routiniert angehen, hatten die acht Betreuer – überwiegend aktive Jugendspieler des Vereins – alle relevanten Bereiche in das Programm aufgenommen.

Angefangen mit einem gemeinsamen Aufwärmen zu rockiger Musik und professionellem Einschlagen, über Varianten der Spieleröffnung und dem weiteren taktischen Verhalten beim Spielaufbau. Ergänzt wurden die zahlreichen praktischen Übungen durch einige exemplarische Spielszenen, die die Jungs und Mädels gemeinsam mit den Trainern analysierten. Erstaunlich schnell begriffen die Nachwuchsspieler, wo oftmals kritische Situationen entstehen und vor allem, wie man sie vermeiden kann.

Ein weiterer wichtiger Punkt war die Etablierung des Teamgedankens und ein selbstbewusstes Verhalten auf dem Court. Drei Leitsätze wurden gemeinsam erarbeitet:

„Wir halten zusammen!“ , „Wir geben niemals auf!“ und „Wir spielen fair!“.

Anschließend gestalteten alle zusammen ein großes Banner, das zukünftig bei Wettkämpfen die Team-Base schmückt und den jungen Spielern auf dem Court den Rücken stärken soll.

Die neu erlernten Fähigkeiten konnten dann am Nachmittag bei einem Mannschaftswettbewerb, der dem realen Wettkampf nachempfunden war, direkt in der Praxis erprobt werden.  Da ab 16:30 Uhr die Eltern und Geschwister eintrudelten, hatten die teils sehr spannenden Spiele ein begeistertes Publikum.

Der frühe Abend stand dann im Zeichen eines gemeinsamen Grillens. Würstchen und Getränke stellte dankenswerterweise der Hauptverein, die Eltern steuerten leckere Salate und Snacks bei und der Vater von Lasse brillierte am Grill. Es gab viele gute Gespräche, einige bislang unentdeckte Talente bei den Eltern und jüngeren Geschwistern, die auch einmal den Schläger in die Hand nahmen und viele unserer Kids, die gar nicht aufhören wollten zu spielen, so dass wir erst nach 21:00 Uhr die Halle verlassen konnten.

Eine wirklich rundum gelungene Sache!

Sponsoren